Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Vorsorge - Generalvollmacht, Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung

Vorsorgevollmacht – Ihre Sicherheit für die Zukunft

Eine Vorsorgevollmacht ist ein wichtiges Instrument, um sicherzustellen, dass Ihre Interessen und Wünsche gewahrt bleiben, wenn Sie
selbst nicht mehr handlungsfähig sind. Wir bieten Ihnen umfassende Beratung und maßgeschneiderte Lösungen, um Ihre Zukunft sicher zu gestalten.

 

 

Was ist eine Vorsorgevollmacht?

Eine Vorsorgevollmacht erlaubt es Ihnen, eine oder mehrere vertrauenswürdige Personen zu benennen, die in Ihrem Namen Entscheidungen treffen, wenn Sie dazu selbst nicht mehr in der Lage sind.

 

 

Dies umfasst: 

Persönliche Angelegenheiten: Gesundheitsfürsorge, Aufenthaltsbestimmung, medizinische Entscheidungen, Post- und Internetangelegenheiten

 

Vermögensrechtliche Angelegenheiten: Bankgeschäfte, Grundstücksgeschäfte, Verwaltung Ihres Vermögens

 

 

Warum eine Vorsorgevollmacht?

Selbstbestimmung: Stellen Sie sicher, dass Ihre Wünsche und Interessen gewahrt bleiben.

Zeit- und Kostenersparnis: Vermeiden Sie die Kosten einer Betreuung.

Rechtssicherheit: Unsere Expertise als Notare stellt sicher, dass Ihre Vollmacht anerkannt und wirksam ist.

 

 

Unsere Dienstleistungen

 

1. Individuelle Beratung

Unsere erfahrenen Notare nehmen sich die Zeit, Ihre persönlichen Bedürfnisse und Wünsche zu verstehen und diese in der Vollmacht klar und rechtssicher zu formulieren.

 

 

2. Erstellung und Beurkundung

 

Wir erstellen ein maßgeschneidertes Dokument und sorgen dafür, dass dieses notariell beurkundet wird, um höchste Akzeptanz und
Rechtssicherheit zu gewährleisten.

 

 

3. Umfassende Prüfung

 

Wir prüfen Ihre Geschäftsfähigkeit und Identität, um spätere Streitigkeiten zu vermeiden und die Wirksamkeit der Vollmacht sicherzustellen.

 

 

4. Flexible Gestaltung

 

Bestimmen Sie den Umfang der Vollmacht und benennen Sie mehrere Bevollmächtigte, ganz nach Ihren individuellen Bedürfnissen.

 

 

5. Ersatzmöglichkeiten

 

Sollte die Vollmacht verloren gehen, können wir Ihnen problemlos eine neue Ausfertigung mit derselben rechtlichen Gültigkeit ausstellen.

 

 

Warum zum Notar?

 

  • Erfahrung und Kompetenz: Notare haben umfangreiche Erfahrungen mit der Erstellung von Vorsorgevollmachten und bieten Ihnen umfassende rechtliche Beratung.
  • Vertrauen und Zuverlässigkeit: Wir legen großen Wert auf Vertrauen und Sorgfalt, um Ihre Interessen bestmöglich zu vertreten.
  • Rundum-Service: Von der Beratung über die Erstellung bis hin zur Beurkundung – wir bieten Ihnen alles aus einer Hand.

 

 

Kontaktieren Sie uns

Möchten Sie mehr über die Vorsorgevollmacht erfahren oder einen Termin für eine Beratung vereinbaren? Kontaktieren Sie unsere Notare

Benjamin Schäfer LL.M.
Anne Uebach

Gerne können Sie uns zur Terminvorbereitung auch schon ihre Angaben übermitteln. Datenerfassungsbogen

 

 

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Was ist eine Vorsorgevollmacht?

Eine Vorsorgevollmacht ist ein rechtliches Dokument, das es Ihnen ermöglicht, eine oder mehrere vertrauenswürdige Person zu benennen, die
in Ihrem Namen handeln können, wenn Sie selbst nicht mehr in der Lage sind. Diese Vollmacht kann sich auf persönliche Angelegenheiten (wie
Gesundheitsfürsorge und Aufenthaltsort) sowie auf vermögensrechtliche Angelegenheiten (wie Bankgeschäfte und Verwaltung Ihres Vermögens) erstrecken.

 

 

Wer sollte eine Vorsorgevollmacht haben?

Jeder, der sicherstellen möchte, dass seine Interessen im Falle einer Handlungsunfähigkeit gewahrt bleiben, sollte eine Vorsorgevollmacht

haben. Besonders wichtig ist sie für:

  •  Ältere Menschen: Um sicherzustellen, dass im Fall von Demenz oder anderen gesundheitlichen Beeinträchtigungen Entscheidungen in ihrem besten Interesse getroffen werden.
  • Chronisch Kranke: Um sicherzustellen, dass medizinische und persönliche Entscheidungen von einer vertrauenswürdigen Person getroffen werden.
  • Unternehmer: Um sicherzustellen, dass das Unternehmen im Falle ihrer Handlungsunfähigkeit weitergeführt wird.

 

 

Wie wird eine Vorsorgevollmacht erstellt?

 

Eine Vorsorgevollmacht kann theoretisch in jeder Form erstellt werden, um jedoch rechtssicher und wirksam zu sein, sollte sie mindestens schriftlich verfasst und beglaubigt oder besser noch beurkundet werden.

 

Der Prozess umfasst in der Regel folgende Schritte:

 

  • Beratung: Ein ausführliches Gespräch mit einem Notar, um Ihre individuellen Bedürfnisse und Wünsche zu besprechen.
  • Erstellung: Der Notar erstellt die Vollmacht gemäß Ihren Vorgaben.
  • Beurkundung: Die Vollmacht wird notariell beurkundet, um ihre Rechtskraft zu erhöhen.

 

Welche Bereiche deckt eine Vorsorgevollmacht ab?

Eine Vorsorgevollmacht kann eine Vielzahl von Bereichen abdecken, einschließlich, aber nicht beschränkt auf:

 

Persönliche Angelegenheiten: Gesundheitsfürsorge, Aufenthaltsort, medizinische Entscheidungen, Betreuung von Post- und Internetangelegenheiten.

Vermögensrechtliche Angelegenheiten: Verwaltung von Bankkonten, Durchführung von Grundstücksgeschäften, Verwaltung von Immobilien, Abschluss von Verträgen.

 

 

Kann ich die Vorsorgevollmacht widerrufen?

Ja, Sie können die Vorsorgevollmacht jederzeit widerrufen, solange Sie im juristischen Sinne handlungsfähig sind. Der Widerruf sollte schriftlich erfolgen und idealerweise notariell beurkundet werden, um rechtlich bindend zu sein.

 

 

Was passiert, wenn ich keine Vorsorgevollmacht habe?

Ohne eine Vorsorgevollmacht muss im Falle Ihrer Handlungsunfähigkeit ein gerichtlicher Betreuer bestellt werden, der Ihre Angelegenheiten regelt. Dies kann zeitaufwändig und kostspielig sein und möglicherweise nicht Ihrem Interesse entsprechen. Mit einer Vorsorgevollmacht stellen Sie sicher, dass eine vertrauenswürdige Person Ihrer Wahl diese Entscheidungen trifft.

 

 

Wie unterscheidet sich eine Vorsorgevollmacht von einer Patientenverfügung?

Eine Patientenverfügung betrifft nur medizinische Entscheidungen und ist verbindlich für Ärzte, wenn Sie selbst keine Entscheidungen mehr treffen können. Eine Vorsorgevollmacht hingegen deckt ein breiteres Spektrum ab, einschließlich persönlicher, rechtlicher und vermögensrechtlicher Angelegenheiten. Beide Dokumente können sich ergänzen und bieten zusammen umfassenden Schutz.

 

 

Ist eine notarielle Beglaubigung/Beurkundung der Vorsorgevollmacht notwendig?

Für bestimmte Rechtsgeschäfte, wie Grundstücksgeschäfte, Darlehensverträge oder Erbausschlagungen, ist eine öffentliche Beglaubigung erforderlich. Für Verbraucherdarlehnsverträge sogar eine Beurkundung. Auch für die allgemeine Rechtssicherheit und Akzeptanz bei Banken und Behörden ist eine notarielle Vollmacht von Vorteil, da sie die Beweiskraft der Vollmacht erhöht.

 

 

Was kostet die Erstellung einer Vorsorgevollmacht?

Die Kosten für die Beurkundung und Erstellung einer Vollmacht sind bundesweit einheitlich im Gerichts- und Notarkotengesetz geregelt. Sie richten sich nach dem Wert Ihres Vermögens und betragen zwischen 60,00 € bei kleineren Vermögen und etwa 2.375,00 € bei sehr großen Vermögen. Hinzu kommen noch Auslagen und die Umsatzsteuer. 

 

Grob gerechnet liegen die Kosten inklusive Mehrwertsteuer bei etwa 0,2 % des Vermögens. Bei einem Vermögen von 100.000,00 € sind dies etwa 200,00 €.

 

 

Kann eine Vorsorgevollmacht für mehrere Personen ausgestellt werden?

Ja, Sie können in Ihrer Vorsorgevollmacht mehrere Bevollmächtigte benennen. Dies kann sinnvoll sein, um sicherzustellen, dass immer jemand
verfügbar ist, um Ihre Interessen zu vertreten. Es ist auch möglich, unterschiedliche Bevollmächtigte für verschiedene Bereiche zu benennen, z.B.
eine Person für gesundheitliche Angelegenheiten und eine andere für finanzielle Angelegenheiten.

 

 

Haben Sie weitere Fragen? Kontaktieren Sie uns jederzeit – wir stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite!

Weiter gute Informationen zum Thema bietet auch die Bundesnotarkammer.

 

Nach oben scrollen